Auf Kulturgut unterwegs ...

"Agrarhistorische Fahrzeuge und Geräte sind oft wichtig zur sinnvollen Freizeitgestaltung, aber sie werden immer mehr auch wertvolles Kulturgut sowie wichtige Träger und Beweise unserer Arbeits- und Landtechnik-Geschichte", stellte Professor Karl Prillinger beim Agrarhistorischen Schlepper-Treffen anlässlich der OÖ. Landesausstellung in Enns, der ältesten Stadt Österreichs, fest.

Prof. Karl Prillinger als „Beifahrer“ am Steyr-Traktor T 80 des früheren Präsidenten des Bundesrates, Prof. Gottfried Kneifel, am Hauptplatz in Enns.

Der älteste Traktor beim Treffen in Enns war dieser Ackerschlepper der Marke Deering, Bj. 1923. Stolzer Besitzer dieses völlig straßentauglichen Fahrzeuges ist Walter Blumenschein aus Viehdorf (Bez. Amstetten).

Prillinger hat in Wels vor mehr als zehn Jahren ein reichhaltiges agrarhistorisches Archiv gegründet und zum europaweit umfassendsten und voll digitalisierten Dokumentationszentrum von Prospekten, Ersatzteilverzeichnissen, Katalogen, Plakaten, Postern und Betriebsanleitungen ausgebaut. Viele Landwirtschaftliche Fachschulen und Universitäten schätzen die wissenschaftlichen Arbeiten und Erkenntnisse Prillingers, dem für seine Verdienste von der österreichischen Bundesregierung der Berufstitel „Professor“ verliehen wurde.

nach oben